Springe direkt zu Inhalt

Erfahrungsberichte

Die folgenden persönlichen Berichte ehemaliger Teilnehmender sollen Ihnen helfen, ein Gefühl für die individuellen Lernerfahrungen und die Atmosphäre in den Kursen zu bekommen. Wir hoffen, dass diese Eindrücke Ihnen helfen, sich für eine Teilnahme an unseren FUB-ContinuEd-Kursen zu entscheiden.

Abid Faheem, Indien

Hallo, mein Name ist Abid Faheem, ich promoviere derzeit an der Jawaharlal Nehru University, New Delhi - Indien. Ich habe den Kurs Understanding Global Sustainability Challenges besucht, der wirklich hilfreich war, um mein Wissen über die aktuellen globalen Nachhaltigkeitsherausforderungen zu vertiefen.
Der Kurs vermittelte mir einen umfassenden Einblick in die globale Nachhaltigkeitsproblematik und wie wir sie angehen können. Da ich aus dem Entwicklungssektor komme, erwies sich der Kurs für mich als sehr nützlich, um neue Perspektiven zu gewinnen und zu lernen. Spannende und aufschlussreiche Interaktionen mit Kolleg*innen, Expert*innen des Fachgebietes und der Kursleiterin bereicherten die Lernerfahrung.

Frédérick Deschênes, Kanada

Hallo, ich heiße Frédérick und wohne in Kanada, Montréal, wo ich Philosophie studiere. Ich habe den Kurs Wissenschaftliches Schreiben auf Deutsch besucht, der für mich sehr hilfreich war, da ich beabsichtige, meine Promotion in Deutschland zu machen.

Dieser Kurs war für mich sehr wertvoll, da er uns mit dem deutschen wissenschaftlichen Stil und seinen Besonderheiten vertraut gemacht hat. Er hat mir auch dabei geholfen, mehr Selbstvertrauen sowohl in Bezug auf meine mündlichen als auch auf meine schriftlichen Fähigkeiten zu gewinnen. Was mir auch besonders gefallen hat, war, dass meine Kommilitonen und ich aus verschiedenen Fachbereichen kamen, was immer zu spannenden und bereichernden Diskussionen geführt hat. Unsere Dozentin hat auch diese Vielfalt an Herkünften berücksichtigt und immer versucht, den Inhalt des Kurses unseren Interessen anzupassen.

Mathias Foit, Deutschland

Ich heiße Mathias und promoviere in queerer Geschichte an der Freien Universität Berlin. Trotz meines deutschen Vornamens bin ich kein deutscher Muttersprachler, aber da ich deutsche Geschichte studiere, würde ich gerne in dieser Sprache publizieren. Der Kurs Wissenschaftliches Schreiben auf Deutsch bietet einen einzigartigen Raum, um die Feinheiten des deutschen akademischen Schreibens zu diskutieren. Die Gruppe war ermutigend und respektvoll und die Dozentin war sehr hilfsbereit. Der Kurs hat mir Zuversicht gegeben, dass ich, auch wenn ich die deutsche Sprache nicht annähernd als Muttersprache beherrsche, über das nötige Rüstzeug verfüge, um einen guten wissenschaftlichen Text auf Deutsch zu verfassen.

Yushu Soon, Malaysia

Bei manchen Kursen bekommt man das Gefühl, dass das Ende zu schnell naht, dass ein schönes Erlebnis schon wieder zur Vergangenheit wird. Ein solches Gefühl hatte ich bei dem Kurs Wissenschaftliches Schreiben auf Deutsch mit Dr. Marita Meyer und den fünf anderen netten und engagierten Kommiliton*innen, die unterschiedliche Erstsprachen sprechen. 

Der Lehrplan war so effektiv strukturiert, dass meine Kenntnisse von sprachlichen und stilistischen Besonderheiten des akademischen Schreibens durch interessante Lektüre und zielorientierte Schreibaufgaben in einer kurzen Zeit vertieft werden konnten. Ich fühle mich jetzt selbstsicherer, wissenschaftliche Texte auf Deutsch zu verfassen. Außerdem leitete Dr. Meyer den Kurs mit großer Hingabe und Sensibilität. Ihr konstruktives und ermutigendes Feedback hat mir sehr geholfen. 

Ich fand die anregenden Diskussionen und vor allem die Referatsrunde in den letzten Sitzungen besonders schön; für mich wirkten sie nicht nur wie mündliche Übungen, sondern waren auch inspirierende Anlässe, in denen ich die Motivation und Leidenschaft meiner Kommiliton*innen für ihre eigenen Themen und für die deutsche Sprache erleben konnte.